© 2016 von Dipl.Ing. Günter Weilguni

Risse in oder an Bauwerken

In Bauwerken sind Risse nicht selten. Im Hochbau sind Risse aber durchaus normal und unvermeidlich. Risse entstehen durch Spannungen (z.B. thermisch) und Verformungen unter Lasteinwirkungen.

Für den Nichtfachmann sehen Risse scheinbar gleich aus, haben aber in der Regel unterschiedliche Eigenschaften.

Der Baugutachter beurteilt diese Eigenschaften und stellt fest, ob diese Risse schädlich oder unschädlich für das Bauwerk sind.

Folgende verschieden Rissbilder findet man an Bauwerken vor:

- Biegerisse

- Trennrisse

- Gerichtete Risse

- Ungerichtete Risse

- Schubrisse

Von Bedeutung sind auch die Rissbreiten. In den Normen gibt es keine zulässigen Rissbreiten. Eine zu große Rissbreite kann schädlich sein, wenn z.B. Bauteile nicht mehr geschützt sind.

Mein Angebot:

  • Rissbreitenbestimmung

  • Rissüberwachung

  • Ermittlung der Schadensursache

Optional

  • Baugutachten oder gutachterliche Stellungnahme

  • Sanierungsvorschläge (mit Partnerunternehmen)

  • Angebot individuell je nach Umfang und Aufwand